Pieces of Emotion

Bücherwurm, Serienfreak & Schreiberling

Blogparade: Die 10 besten Remakes

Eigentlich habe ich diese spannende Blogparade über Bette Davis left the bookshop, aber ursprünglich wurde sie von Ma-Go Filmtipps ins Leben gerufen: Marco möchte, dass wir zehn Remakes auflisten, die unserer Meinung nach wirklich gut gelungen sind.

Das Ganze ist im Grunde gar nicht so einfach, da ich denke, dass neben mir auch viele andere Filmfans Remakes eher skeptisch gegenüberstehen – als Zuschauer bekommt man einfach das Gefühl, Hollywood würden die Ideen ausgehen, weshalb sie sich auf Altbewährtes stürzen. Warum sollte es sonst 42845 Fortsetzungen von Fluch der Karibik geben? Aaaaaber…. Es gibt in jedem Fall einige Beispiele dafür, dass Remakes nicht immer automatisch schlecht sind. Für mich sind es die folgenden zehn!

Ich muss dazu sagen, dass ich, soweit ich das im Kopf habe, von keinem dieser Film das Original komplett kenne. Bei einigen Formaten habe ich ein paar Ausschnitte gesehen, bei anderen war ich völlig überrascht, dass sie ein Remake sind. Aber da Marco explizit gesagt hat, dass das kein Problem ist, habe ich darauf auch nicht weiter geachtet.

Anhand dieser Filmliste glaube ich, dass mein Filmgeschmack schon ziemlich mainstream und weniger etwas für den „gediegenen“ Filmfan ist. Leider fehlt mir ein Großteil der Klassiker, weshalb sich meine Liste nicht unbedingt aus den besten Remakes zusammensetzen mag, aber zumindest aus solchen, mit denen ich meinen Spaß hatte. Nur das schon einmal vorab, bevor nachher Diskussionen starten, dass Freaky Friday ein schlechter Streifen ist 😉

Die Reihenfolge stellt wie immer keine Wertung dar :)

1. Ocean’s Eleven
Ah, ein Klassiker des modernen Kinos. Schon vorab wusste ich, dass es das Original Frankie und seine Spießgesellen gibt. Leider hatte ich bisher nicht das Vergnügen, den Streifen kennenzulernen. Aber von dem, was ich so gehört habe, bin ich mir ziemlich sicher, dass er mindestens genauso gut ist wie sein Remake.

2. I am Legend
Nicht nur die Tatsache, dass Will Smith hervorragend schauspielern kann – auch das Geschehen um den Hund sowie das Finale haben mich traurigerweise von diesem Streifen überzeugt. Soweit ich weiß, ist es auch die einzige Romanverfilmung des Buchs I am Legend, das größere Aufmerksamkeit erhalten hat.

3. Freaky Friday
Nein, Freaky Friday gehört definitiv nicht zu den weltweit besten Filmen. Aaaber… Es ist ein wunderbarer Sonntagsfilm, den ich schon zig Mal gesehen und lieben gelernt habe. Mir gefällt der Humor, ich liebe Jamie Lee Curtis und ich mag diesen typischen High-School/Mädchenfilme/Teenagefilme-Stil. Und ich hab einige Kritiken gelesen, in denen der neue Film nicht schlechter dargestellt wird als die originale Version.

4. Dawn of the Dead

Dawn of the Dead ist einer der besten Zombiefilme, die ich bisher gesehen habe. Der Streifen ist zwar nicht perfekt, aber verdammt spannend und hervorragend gruselig aufgebaut. Ich kenne Ausschnitte des Originals, habe ihn jedoch nie komplett gesehen, weshalb ich leider nicht sagen kann, ob dieser so viel besser ist.

5. Die Welle

Auch hier kenne ich leider nur einige Ausschnitte des ersten Films. Als das Remake veröffentlicht wurde, hat es natürlich eingeschlagen. Mir persönlich hat der Streifen unheimlich gut gefallen – insbesondere deshalb, weil er in Deutschland spielt und so passenderweise auf unsere Vergangenheit eingehen kann. Durch diese Änderung des Handlungsorts habe ich mich auf jeden Fall betroffen gefühlt und sogar ein wenig geschämt.

6. Departed – Unter Feinden
Tatsächlich habe ich bis eben nicht gewusst, dass es sich bei Departed um ein Remake handelt. Demnach kenne ich leider auch das Original nicht, aber der Streifen von 2006 hat es mir in jedem Fall angetan. Die Geschichte an sich funktioniert und das Duo Leonardo DiCaprio/Matt Damon ist einmalig.

7. Die Thomas Crown Affäre
Als ich diesen Film als Teenager zum ersten Mal gesehen habe, fand ich ihn irgendwie… sexy 😀 Nicht erotisch, nein, das meine ich damit nicht. Aber mit meinen 14 oder 15 Jahren habe ich mich bei der ersten Sichtung der Thomas Crown Affäre verdammt erwachsen gefühlt. Vielleicht könnt ihr nachvollziehen, was ich meine. Das Gefühl hält auch heute noch an, weil es eben einer der ersten Filme war, die für mich diese Veränderung von Kind zu Jugendlicher geprägt haben. Und nebenbei finde ich das Format super! Es prickelt, es ist spannend und Pierce Brosnan passt so wunderbar zu Rene Russo.

8. Shameless
Ich glaube, die singende Lehrerin hatte die Serie auch schon in ihre Liste aufgenommen – absolut berechtigt. Denn auch wenn ich das Original nicht kenne, kann mich die US-Version der Gallaghers seit fünf Staffeln vollends begeistern. Da passt einfach alles: die Charaktere, der Humor, die tragischen Momente. Hier möchte ich nicht einmal unbedingt das Original kennenlernen, da mir das Remake so wunderbar gefällt!

9. e-m@il für dich
Jaja, so ein Schnulzending. Vielleicht ist es auch Nostalgie, aber e-m@il für dich habe ich das erste Mal gemeinsam mit meiner Mutter geschaut – und wir beide waren begeistert. Eventuell auch deshalb, weil es so ein typischer Film für einen Mama-Tochter-Abend ist 😉 Ich finde die Chemie zwischen Tom Hanks und Meg Ryan großartig. Zudem gefällt mir, dass hier die Brieffreundschaft des Originals der heutigen Zeit angepasst wurde.

10. King Kong
Der großartige Film von Peter Jackson darf auf dieser Liste keinesfalls fehlen. Immerhin sorgt dieses Remake auch über 70 Jahre nach Erscheinen des Originals dafür, dass King Kong noch heute zu den bekanntesten Filmfiguren der Welt gehört. Und meines Erachtens ist die Geschichte hervorragend inszeniert!

« »

© 2017 Pieces of Emotion. Theme by Anders Norén.

%d Bloggern gefällt das: