Pieces of Emotion

Bücherwurm, Serienfreak & Schreiberling

Zoomania: Mein neuer Lieblingsfilm

Zweimal innerhalb einer Woche im Kino – das muss ein Rekord für mich sein. Diesmal jedoch hat es sich in jedem Fall gelohnt: Ich durfte nämlich „em>Zoomania sehen. Dabei muss ich ja zugeben, dass es mich wirklich überrascht hat, wie voll der Kinosaal war. Immerhin waren wir in der Abendvorstellung und kein Kind weit und breit zu sehen. Aber glaubt mir: Selten habe ich solch eine Stimmung in einem Kinosaal erlebt!

Inhalt von Zoomania

Schon von klein auf hat Judy Hopps davon geträumt, einmal Polizistin zu werden und die Welt zu verbessern. Doch immer wieder musste sie Rückschläge erleiden durch andere, die ihr sagten, dass sie es als Hase niemals schaffen würde. Nur 15 Jahre später landet Judy als vollausgebildete Polizistin in Zoomania: Hier leben alle Tiere in Einklang – egal, ob Nashorn, Maus oder Puma. Und Judy? Sie darf als Politesse arbeiten. Dann jedoch erhält sie einen Auftrag, der ihren Alltag komplett umkrempelt…

Quelle: YouTube-Channel „Walt Disney Animation Studios“ (Stand: 19.03.2016)

Zoomania – Die Kritik

Seit Donnerstag ist Zoomania mein neuer Lieblingsfilm (nicht, dass irgendein Streifen jemals meine Liebe zu „Der König der Löwen“ ersetzen könnte). Der Animationsfilm von Disney hat einfach alles: eine gute Portion Humor, äußerst detaillierte Charaktere, keinen einzigen Menschen und ziemlich viel Gesellschaftskritik. Wie könnte ich diesen Streifen nicht lieben?

Zuallererst ist da einmal Judy Hopps – ein kleiner Hase, der allen Tieren deutlich machen möchte, dass jeder alles werden kann, solange er mit Leidenschaft und harter Arbeit dafür kämpft. Dann haben wir den Fuchs Nick Wilde, der lieber als Trickbetrüger arbeitet anstatt ehrlicher Arbeit nachzugehen. Umgeben werden diese beiden von liebevoll gestalteten Charakteren wie Chief Bogo, Benjamin Clawhauser oder Dawn Bellwether. Eine herrliche Zusammenstellung verschiedenster Tierarten, die zusammenarbeiten, um ein mysteriösen Fall zu lösen.

Doch das ist längst nicht alles. Denn nicht nur die Darstellung von Zoomania, wo für jedes Tier das ideale Heim errichtet wurde, ist großartig. Auch der Humor, der immer wieder den gesamten Saal mit Lachen erfüllt hat, ist on point. Schließlich ist es die Handlung, die durch einen überraschenden Twist im Finale zu keiner Sekunde Ermüdungserscheinungen zeigt.

Dazu war es für mich äußerst faszinierend zu sehen, wie sich ein Großteil der Dialoge im zweiten Teil auf die aktuelle Flüchtlingskrise beziehungsweise auf die Gegenüberstellung Einheimische vs. Ausländer anwenden ließe. Ein Hoch auf die Gesellschaftskritik, die Gottseidank schon längst Einzug in die Animationsfilme gehalten hat.

Fazit zu Zoomania

Wer Zoomania noch nicht gesehen hat, sollte die Sichtung nachholen, solange der Film noch im Kino läuft. Glaubt mir, wenn ich sage, dass es sich absolut lohnt. Mit diesem Streifen aus dem Hause Disney habe ich seit Jahren mal wieder einen Film gefunden, den ich nach der Sichtung am liebsten noch ein zweites Mal gesehen habe. Zoomania wird definitiv Teil meiner DVD-Sammlung!

« »

© 2017 Pieces of Emotion. Theme by Anders Norén.

%d Bloggern gefällt das: