Pieces of Emotion

Bücherwurm, Serienfreak & Schreiberling

Bis zum Ende der Galaxie: Maria

Die wichtigsten Infos

Titel: Maria
Genre: Reportage als Masterarbeit
Länge: 23 Minuten
Online zu finden: com.POTT

Worum geht’s?

Gemeinsam mit ihrer Kommilitonin Lisa Weinsheimer hat Lisa von A Walk In A Park ihre Master-Abschlussarbeit kreiert: Eine kleine Reportage mit dem Titel „Humanoide Roboter im Alltag“. Im Fokus der Dokumentation steht der Robotor Maria, welcher von Jens Hoefinghoff an der Universität Duisburg-Essen entwickelt wird. Maria soll zukünftig Aufgaben im Haushalt, beispielsweise Staubsaugen oder Aufräumen, erledigen. In der Reportage stellt Hoefinghoff seine Roboterdame vor; zusätzlich kommen Zukunftsforscher Karlheinz Steinmüller und Philosoph Bernd Gräfrath zu Wort.

Was halte ich davon?

Da ich Lisa persönlich kenne, wurde ich schon vor Ausstrahlung der Reportage über ihren Fortschritt auf dem Laufenden gehalten – und war mit jeder neuen Information gespannter auf das Endergebnis. Ich muss zugeben, dass ich Maria schon niedlich finde: Der kleine Roboter besitzt alle nötigen Elemente, um einem menschlichen Körperbau zu ähneln, und wird durch eine kleine Schleife an der Brust verschönert. Dass sie schon selbstständig laufen, aufstehen und sogar reden kann, hat mich umso mehr begeistert. Mir gefällt die Reportage der beiden Lisas allerdings nicht nur aufgrund der Darstellung von Maria – ich finde es großartig, wie außerdem auf all die Probleme und Gedankengänge eingegangen wird, die beim Bau eines Roboters entstehen. Nicht nur, dass menschliche Bewegungen deutlich komplexer sind, als man eigentlich denkt, was es umso komplizierter macht, den Roboter zu bauen. Auch gehen Gräfrath und Steinmüller darauf ein, wie sich die Menschheit zukünftig entwickeln wird und welche Gefahren von einem gut entwickelten Roboter ausgehen können. Insgesamt hat mir der Blick auf das Thema hervorragend gefallen! Und der schwarze Roboter, der immer mal im Bild auftaucht, hat mich ständig an die Daleks erinnert 😉

« »

© 2017 Pieces of Emotion. Theme by Anders Norén.

%d Bloggern gefällt das: