Pieces of Emotion

Bücherwurm, Serienfreak & Schreiberling

Hamburg, du kalte Perle

Normalerweise versuche ich, Privates so wenig wie möglich im Blog zu erwähnen – dieses Wochenende allerdings ist ein Beitrag wert! Immerhin hat es auch mit Filmen und ganz viel Emotionen zu tun: Mein Freund hatte mich anlässlich meines Geburtstages nach Hamburg entführt.

Zwar ist der erste Blick auf die Hansestadt vom Zug aus nicht der schönste, aber schon bei der Fahrt zum Hotel hat Hamburg mich begeistert: Überall säumen wunderschöne Altbauten die Straßen, mit detaillierten Stuck-Verzierungen und den in kleine Glasplatten unterteilten Fenstern – herrlich! Dazwischen sehe ich immer wieder kleine, überbrückte Gewässer, welche die Stadt besonders am Abend sehr romantisch wirken lassen. Wer übrigens leckere Pizza mag, sollte sich das Einstein auf der Osterstraße nicht entgehen lassen; dort haben wir uns – zu meiner freudigen Überraschung – mit einer guten Freundin getroffen.

Musical-Thater / © Stage Entertainment

Musical-Thater / © Stage Entertainment

Am wichtigsten war allerdings der gestrige Tag: Ein Besuch in das berühmte Musical „Der König der Löwen“ stand an. Ich war natürlich total begeistert und unheimlich aufgeregt, endlich das musikalische Theaterstück zu meinem liebsten Disney-Film zu sehen. Jedem, der es bisher noch nicht erlebt hat, kann ich nur sagen: Schaut es euch unbedingt an! Schon der Blick von den Landungsbrücken auf den Hafen und die kurze Fährenfahrt hinüber zur Musical-Insel lohnen sich. Zur richtigen Einstimmung können die Besucher sogar Dschungel-Geräuschen lauschen, wenn sie ihre Sitzplätze eingenommen haben. Vom Musical selbst möchte ich nicht allzu viel verraten, nur so viel: Schon der Einstieg mit dem Song „Der ewige Kreis“ zeigt, welch großes Kino die Zuschauer erwartet. Es ist unglaublich lustig, alle Darsteller überzeugen durch hervorragende Gesangseinlagen und sowohl die farbenprächtigen Kostüme als auch das grandiose Bühnenbild runden dieses Musical perfekt ab. Mein Liebling: die wunderbar singende und humorvolle Rafiki!

Rafiki / © Stage Entertainment

Rafiki / © Stage Entertainment

Wer übrigens schon in Hamburg ist, muss natürlich auch die Reeperbahn besuchen 😉 Gegen 19 Uhr war noch nichts los, ab 22 Uhr haben sich die Straßen langsam gefüllt. Wir haben einen kurzen Spaziergang durch die „Große Freiheit“ gemacht und konnten einen Blick auf Olivia Jones erhaschen, bevor sie in einer ihrer Bars verschwunden war. Freunde von rustikalen und gemütlichen Einrichtungen werden sich im Hamborger Veermaster wohlfühlen: Gutes Bier, lustige Gesellschaft und gemischte Musik – von Schunkelliedern bis zum Backstreet-Boys-Remix.

Kurz und knapp: Wer bisher noch nicht in Hamburg war, sollte dieser wunderschönen, wenn auch kalten Stadt unbedingt einen Besuch abstatten – es lohnt sich selbst bei schlechtem Wetter. Hamburg, du kalte Perle: Ich komme wieder!

« »

© 2017 Pieces of Emotion. Theme by Anders Norén.

%d Bloggern gefällt das: